Zum zweiten Mal [1] innerhalb eines halben Jahres ereignete sich in Stockerau ein Fahrradunfall mit Verletzen, verursacht von einem KFZ Lenker

Am 11.8.2022 dürfte der LKW-Fahrer den Radfahrer übersehen haben, so schreibt die LPD Niederösterreich [2], als er beim Grünwerden der Ampel von der Eduard-Röschstraße in die Heidstraße einbiegen wollte und einen Fahrradfahrer mehrere Meter mitschleifte. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber ins Universitätsklinikum Krems geflogen. 

Foto NÖN / privat

Unfälle beim Rechtsabbiegen sind keine Seltenheit. Geradeaus fahrende Radfahrer:innen werden vom LKW aus nicht erkannt, haben oft, wie in diesem Fall keine Chance dem tonnenschweren Gefährt zu entkommen. Da die Ampel für alle Verkehrsteilnehmer:innen gleichzeitig auf Grün schaltet, “verschwindet” der Radfahrende im toten Winkel des LKWs. Die Unfallforschung für Versicherer Deutschland gibt an, dass ein Drittel aller getöteten Radfahrenden von einem rechts abbiegenden LKW getötet wurde. (Wikipedia) 

Wirkungsvolle Maßnahmen
  • Eine teilweise Entkoppelung der Grünphasen, Fußgänger:innen und Radfahrer:innen erhalten zuerst grün, der KFZ Verkehr 5-6 Sekunden später. Dadurch haben Nichtmotorisierte den überlebenswichtigen Vorteil, ins Sichtfenster des parallel fahrenden motorisierten Verkehrs zu gelangen. 
  • In Korneuburg (B3/Prof.-Dr.-Karl-Liebleitner-Ring) wurde ein Verkehrsspiegel errichtet, der KFZ-Lenker:innen Einblick auf den Radweg gestattet
  • Eine eigene Grünphase fürs Rechtsabbiegen, damit kommen Fußgänger:innen und Radfahrer:innen nicht mehr mit den Rechtsabbiegenden in Konflikt.
    Der Nachteil: eine aufwändigere, kostspieligere Lösung, da die Fahrbahn neu gestaltet werden muss, sowie längere Wartezeiten für Nichtmotorisierte. 
  • Das Vorschreiben eines Abbiegeassistenten für LKWs im Gemeindegebiet, dieser erkennt Personen im Toten Winkel und warnt den / die Fahrer:in. Füßgänger:innen und Radfahrende können nciht mehr „übersehen“ werden. 

 

Die Radlobby fordert die Gemeinde und die BH auf, diese Kreuzung umgehend zu evaluieren und ehestmöglich Maßnahmen für die Sicherheit der Radfahrenden und Fußgänger:innen zu treffen. 

Die Sprache der Polizei

Unfallhergänge werden verharmlost, die Polizei verharmlost Unfallhergänge; Personen werden erfasst, passiv, nämlich von einem Fahrzeug, der Lenker übersah andere Personen. Es klingt so harmlos, wie ein Kind, das ein Glas umstößt. Wir müssen die Dinge beim Namen nennen. Verkehrsunfälle passieren nicht einfach, sie werden verursacht. Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr darf nicht passieren, denn Unaufmerksamkeit verursacht zumindest oft Verletzungen. 

Sprache prägt und suggeriert. In diesem Fall, dass der LKW Lenker gar nichts dafür kann, eigentlich das Fahrzeug den Unfall verursacht und den Radfahrer verletzt hat. 

 

Die Radlobby Stockerau wünscht dem Radfahrer baldige und vollständige Genesung. 


[1] Klehsheimstraße – Manhartstraße. Im Frühsommer fuhr eine Radfahrerin die Klesheimstraße Richtung Bahnhof, als sie ein Autofahrer überholte und unmittelbar rechts abbog und die Radfahrerin zu Boden schleuderte.  

[2] Presseaussendung der Landespolizeidirektion
https://www.polizei.gv.at/noe/presse/aussendungen/presse.aspx?prid=59593738484167356B56673D&pro=0

Bericht auf NÖN.at
https://www.noen.at/korneuburg/stockerau-radfahrer-bei-kreuzung-von-lkw-mitgeschleift-stockerau-redaktionsfeed-verkehrsunfall-lpd-noe-nofb-redaktion-332169813

Wikipedia Abbiegeassistent
https://de.wikipedia.org/wiki/Abbiegeassistent

 

 

 

Rückfragen: christopher.ohmeyer@radlobby.at

Kidical Mass Stockerau

Jung und alt rollen durch die Stadt. Eine Initiative für mehr Sicherheit, bessere Radwege

Rösch-Heid-Vorschläge

Schwerer Verkehrsunfall B3, Eduard-Röschstraße # Haidstraße: LKW überfährt Radfahrer beim Rechtsabbiegen und schleift ihn mit

Radlobby Fahrradklima-Test 2022

Der Radlobby Fahrradklima-Test erfasst die Zufriedenheit mit den Alltagsradrouten in Österreich. Vom 1. 9. bis 30. 11. 2022 können Radfahrende das Fahrradklima in ihren Gemeinden bewerten.

Viel Interesse an Transportfahrrädern

Transporträder sind gefragt Das Ende der 3. Wolkersdorfer RADpaRADe am 21.5.2022 am Schlossplatz war gleichzeitig der Start zum 1. Weinviertler Transportradfestival. Von den knapp 150…

1. Weinviertler TransportRADfestival

Vorbeischauen – Informieren – Testen – gut Essen – Gewinnen Am Samstag, den 21.5.2022 finden im Anschluss an die 3. Wolkersdorfer RADpaRADE das 1. Weinviertler…

2. Radkorso 7.Mai 2022

Lastenfahrräder – Grätzelräder
Man kann mit ihnen so gut wie alles des täglichen Gebrauchs transportieren

Tempo 30

Warum Tempo 30?
Warum entschließen sich immer mehr Gemeinden dafür?

Gehsteigradeln

Gehsteigradeln, wie kommt es dazu, wer darf am Gehsteig fahren.

Webinare ums Radfahren

Wir erstellen hier eine Linkseite zum Nachschauen der Veranstaltungen Vorrangig Ringvorlesung der TU Wien & Radkompetenz   So geht Radfahren 01 Radverkehrsanlagen, welche Anklagenarten gibt…

Land der Autoholiker

Autor: Christian Jostmann Kürzlich im Rathaus einer Kleinstadt am Lande, unweit von Wien: Verkehrsverhandlung. Anwesend sind die Spitzen der Lokalpolitik, Vertreter der Stadtverwaltung, der Leiter…

Schwerer Unfall Eduard-Röschstraße-Heidstraße
Markiert in: