Verkehrswende Aktionstag in Waidhofen/Thaya
19. Juni 2020
1. Waidhofner Radparade
mit der Plattform lebenswertes Waldviertel

Verkehrswende Aktionstag in Waidhofen/Thaya <br>19. Juni 2020 <br>1. Waidhofner Radparade <br>mit der Plattform lebenswertes Waldviertel

Die allerneueste Radlobby Gruppe in NÖ stellt sich auch in Waidhofen/Thaya gleich bei der 1. Waidhofner Radparade vor, um auf die dringenden Änderungen bei der Mobilität aufmerksam zu machen. Radeln Sie mit! Infos zur Radlobby Gruppe Waidhofen/Thaya folgen auf der kommenden

Verkehrswende Aktionstag 19. Juni 2020
Bürgerinitiative „Verkehr 4. 0“ radelt für die Verkehrswende
Radlobby Enns-Donauwinkel ist dabei

Verkehrswende Aktionstag 19. Juni 2020 <br>Bürgerinitiative „Verkehr 4. 0“ radelt für die Verkehrswende <br>Radlobby Enns-Donauwinkel ist dabei

Einladung zur Radrundfahrt im Planungsgebiet Donaubrücke Mauthausen Werte Unterstützerinnen und Unterstützer der Bürgerinitiative „Verkehr 4.0“! Auch wenn es derzeit noch wenig neue Informationen zur aktuellen Situation rund um die geplante zweite Mauthausenbrücke und deren möglichen Anschluss an die A1 gibt,

Grüne Wiener Neustadt stellten Antrag im Gemeinderat
Einsetzung einer Arbeitsgruppe Radfahr-Infrasturkur-Projekte 2020
Gemeinderatssitzung am 25. Mai 2020

Grüne Wiener Neustadt stellten Antrag im Gemeinderat <br>Einsetzung einer Arbeitsgruppe Radfahr-Infrasturkur-Projekte 2020 <br>Gemeinderatssitzung am 25. Mai 2020

Begründung des Antrages: Die Bundesregierung hat das Klimabudget für 2020 von 4,4 auf 21,4 Millionen Euro aufgestockt. Erstmals wird der „klimaaktiv mobil“- Fördertopf auch für mittelgroße und große Städte geöffnet, wo besonders viel Potenzial für Radverkehr auf Kurzstrecken besteht. Wiener

Attraktivierung des Fußgänger- und Radverkehrs in Niederösterreich
LR Schleritzko: „Wollen bis 2030 Verdoppelung der täglich aktiv zurückgelegten Wege“

Attraktivierung des Fußgänger- und Radverkehrs in Niederösterreich <br>LR Schleritzko: „Wollen bis 2030 Verdoppelung der täglich aktiv zurückgelegten Wege“

Radlobby zeigt sich erfreut über das Bekenntnis des Landes, aktive Mobilität auszubauen. In der aktuellen Presseaussendung des Landes NÖ – siehe hier unten – verweist LR Schleritzko auf das ausbaubare Potential des Fußgänger- und Radverkehrs. Karl Zauner von der Radlobby

Radpolitik in Niederösterreich

Radpolitik in Niederösterreich

Download Folder Bessere Radverkehrspolitik in NÖ (PDF)   Infrastruktur für den Radverkehr: Die Gemeinden sind derzeit zuständig, aber es fehlen die Mittel Keine Zukunft des Radverkehrs mit der aktuellen Landespolitik Der neu gewählte Landtag legt die Zuständigkeiten der Landesregierungsmitglieder ­fest. Eine