Der Frühling kann kommen!

Die Radlobby Melk hat den Frühlingsbeginn – das mit Abstand erfreulichste Ereignis dieser Tage – mit einer #Schmutzkübelkampagne begrüßt: 20 Bänke haben dran glauben müssen und wurden beim Radlobby-Frühjahrsputz blitz-blank sauber geschrubbt und erstrahlen in neuem/alten weißen Glanz (5 in der Abt-Karl-Straße, 15 im Naherholungsgebiet Donauau: Rollfährestraße & Donauradweg). Sie stehen jetzt bereit, Fußgängern und Radfahrerinnen zur Rast und Entspannung zu dienen, ohne dass jemand um seine saubere Kleidung fürchten muss (das Wasser in den Putzkübeln wurde vom Schmutz der Jahre ganz schön dreckig!)

Radfahren und Gehen machen unser Lebensumfeld nicht nur klimaverträglicher, sondern – durch die Bank – schöner und lebenswerter!

Ihnen gefällt diese Aktion, Sie möchten Sie liken und mehr Fotos zur Aktion sehen – auf https://de-de.facebook.com/radlobbymelk, dem stets aktuelle Informations- und Diskussionsforum der Radlobby Melk (ist für alle zugänglich – man muss nicht selber auf Facebook angemeldet sein!)

Ihre Meinung bzw. Rückfragen an Radlobby Melk: melk@radlobby.at

Sie möchten den Newsletter der Radlobby Melk abonnieren, um über die Aktivitäten der Radlobby Melk in Echtzeit informiert zu sein: Mail an melk@radlobby.at

 


Weitere Infos aus Niederösterreich

7. Juni: Der Klimarat trifft Klimahauptstadt 2024

Nach der Vorführung des britischen Dokumentarfilms The People vs Climate Change  lud das Initiativennetzwerk Klimahauptstadt 2024 zu einer Diskussion rund um Bürger*innenbeteiligung. Themen Wie können…

Krems: Fahrrad-Auto-Duell

Wie ist man schneller in der Stadt unterwegs? Mit dem Fahrrad oder mit dem Auto? Damit beschäftigt sich der Bericht im Kremser Stadtjournal vom Mai…

33. StVO-Novelle: Da geht noch mehr!

Die Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg (TUKG), die Radlobby Niederösterreich, die Parents for Future Österreich und die Radlobby Klosterneuburg bezogen im Rahmen des Begutachtungsverfahrens zur StVO-Novelle Stellung. Die…

Viel Interesse an Transportfahrrädern

Transporträder sind gefragt Das Ende der 3. Wolkersdorfer RADpaRADe am 21.5.2022 am Schlossplatz war gleichzeitig der Start zum 1. Weinviertler Transportradfestival. Von den knapp 150…

1. Weinviertler TransportRADfestival

Vorbeischauen – Informieren – Testen – gut Essen – Gewinnen Am Samstag, den 21.5.2022 finden im Anschluss an die 3. Wolkersdorfer RADpaRADE das 1. Weinviertler…

3. Wolkersdorfer RADpaRADe

Setzen wir wieder gemeinsam ein Zeichen, dass der öffentliche Raum – dazu zählen vor allem auch die Straßen – uns allen gehört. Start: 21. Mai…

ORF „NÖ heute“ Bericht zum Radfest in Klosterneuburg 2022

Radfahren ist gut für das Klima, verlangt aber auch die nötige Infrastruktur, also Radwege. Klosterneuburg (Bezirk Tulln) könnte nun ein Ort werden, dessen Verkehrssystem aufs Radfahren ausgelegt ist. Dort startet die Stadt eine entsprechende Offensive.

ORF Bericht: „Das optimale Radwegnetz“

Wie Städte optimal Radwegnetze planen sollen, hat ein Team um den österreichischen Komplexitätsforscher Michael Szell untersucht. MEs zeigt, es kommt nicht auf die Länge der Radwege an, sondern wie das Netzwerk ausgebaut wird.

Radlobby Melk ist mit einer Schmutzkübelkampagne in den Frühling gestartet.
Markiert in: