Neue Richtlinien für die Lastenradförderung durch die E-Mobilitätsoffensive

Neue Richtlinien für die Lastenradförderung durch die E-Mobilitätsoffensive

Um den Verkehr effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten, haben Umwelt- und Verkehrsministerium in Zusammenarbeit mit Wirtschaftspartnern das Aktionspaket zur Förderung der Elektromobilität mit erneuerbarer Energie in Österreich überarbeitet und verlängert. Seitens der Radlobby NÖ bedauern wir die Förderung für E-Pkws.

Autofreier Tag 2017:
Grüne NÖ fordern Landesförderung für E-Bikes und E-Lastenfahrräder im privaten Gebrauch.
ÖVP lehnt ab.

Autofreier Tag 2017:<br>Grüne NÖ fordern Landesförderung für E-Bikes und E-Lastenfahrräder im privaten Gebrauch.<br>ÖVP lehnt ab.

Während das Land NÖ den privaten Ankauf von E-Autos kräftig fördert, gibt es für E-Fahrräder keine Förderung. Die Grünen fordern daher im NÖ Landtag E-Bikes und E-Lastenräder eine Änderung der Richtlinien. Die ÖVP sagte NJET. Hier ist die Presseinfo der

Elektromobilitätsförderungen von Bund und Land:
Private NÖ-Radler gehen leer aus

Im Rahmen des so genannten „Aktionspakets zur Förderung der Elektromobilität mit erneuerbarer Energie“ des Landwirtschafts- und Umweltministeriums (BMLUW) wird seit März 2017 die Anschaffung von Elektro-, Brennstoffzellen-, sowie Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen staatlich gefördert. Darunter fallen sowohl mehr- als auch einspurige Fahrzeuge, also

Wolkersdorf: Förderung für Radanhänger und Lastenräder

Wolkersdorf: Förderung für Radanhänger und Lastenräder

Seit Herbst 2016 fördert die Stadt Wolkersdorf Radanhänger und Lastenräder Was wird gefördert? neue Lastenfahrräder neue Fahrradanänger Wer kann eine Förderung beantragen? Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz im Gemeindegebiet Wolkersdorf Wie hoch ist die Förderung? 25% des Anschaffungspreises maximal EUR 150,00