[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Infostand am Gmünder Wochenmarkt, Samstag 18. September 2021

Von 16. bis 22. September findet zum 20. Mal die „Europäische Mobilitätswoche“ statt. Diese europaweite Initiative will Bürgerinnen und Bürger für eine klimafreundliche Mobilität sensibilisieren und Aufmerksamkeit für Verkehrsprobleme schaffen. Die Radlobby-Gruppe Gmünd nimmt das zum Anlass, bei einem Infostand am Gmünder Wochenmarkt alle interessierten Menschen über das Radfahren im Alltag zu informieren.

Obwohl die Wege in und um Gmünd kurz und ideal für das Fahrrad geeignet sind, ist hier der Pkw das dominante Verkehrsmittel. Je mehr Verkehr, desto gefährlicher und unattraktiver ist wiederum das Gehen und Radfahren: ein Teufelskreis.

Die vielen Vorteile der aktiven Mobilität für Gesundheit und den Klimaschutz sind hinreichend bekannt. Oft braucht es aber einen Anstoß zum Umsteigen und in der Praxis tun sich viele Fragen und manche Hindernisse auf. Welche Radwege muss ich benützen? Oder aus Perspektive der Pkw-Lenker*innen: Warum fährt diese:r Radler:in nicht auf dem Radweg? Wo und wie kann ich ein Fahrrad diebstahlsicher abstellen? Welches Fahrrad und welche Ausstattung eignet sich am besten?

Solche und viele andere Fragen beantworten die Mitglieder der Radlobby Gmünd am Samstag, den 18. September bei ihrem Infostand am Gmünder Wochenmarkt. Bei geführten gemeinsamen Rundfahrten können Interessierte die Wege kennenlernen, Fragen vor Ort klären oder auf Probleme hinweisen.

*** Wenn euch als Radfahrer:in oder auch Fußgänger:in in Gmünd etwas fehlt, wenn ihr auf gefährliche Situationen stoßt oder euch fragt, wie diese Radwege denn nun eigentlich zu benutzen sind – und natürlich auch, wenn ihr Anregungen habt, wie Radeln in Gmünd sicherer und freudvoller werden kann, meldet euch bei uns – siehe Radlobby Gmünd – Team. ***

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Radlobby Gmünd informiert am Wochenmarkt
Markiert in: