NÖN 27. Sept. 2016

Aktion “Mein Schulweg”

Nachbericht 2. Befahrung
vom 24. September 2016:

Kleines Lazarett – Ungargasse – Hauptplatz – FUZO Herzog-Leopold-Straße – Kollonitschgasse – BG Zehnergasse

Die größten Gefahrenstellen & Lösungsvorschläge
  • Kreisverkehr Neudörfler Straße/Nestroystraße: Radstreifen wird zum Kreisverkehr hin schmäler und endet kurz davor; Radfahrende werden im Kreisverkehr oft überholt – Radstreifen durch eine zweite Spur für Radfahrende ersetzen, Sharrows im Kreisverkehr.
  • Neudörfler Straße/Ungargasse: Radstreifen sind zu schmal und entsprechen nicht den rechtlichen Richtlinien – Herstellung der rechtlichen Mindestbreite.
  • Bushaltestelle WNSKS/Parkdeck Ungargasse: fehlender Radstreifen Richtung Innenstadt und gefährlich schmaler Radstreifen stadtauswärts – Mittelinsel entfernen und beidseits breitere Radstreifen anlegen.
  • Schmutzige Radwege: Hinweis an die Straßenmeisterei auch Radwege häufiger zu reinigen.
  • Kreuzung Ungargasse/Grazer Straße: fehlender Radstreifen Richtung Innenstadt, gefährliche Situation durch rechtsabbiegende PKW & LKW – Radstreifen und Bike-Box (vorgezogener Haltebereich für Radfahrende) anlegen.
  • Fußgängerzone Herzog-Leopold-Straße: derzeit nur in der Früh befahrbar – Ausweitung der Radfahrerlaubnis auf 24 Stunden; Bewusstseinsbildung durch Aktion “Apfel-Zitrone”.
  • Kollonitschgasse: fehlende Radstreifen, fehlende Möglichkeit sich an den Ampeln sicher einzuordnen, zu knappes Überholen von PKWs, LKWs und Bussen – Tempo 30, Sharrows und Bike-Boxen.
  • Kreisverkehr Zehnergasse/Wohlfahrtgasse: Radfahrende werden mit zu geringem Seitenabstand überholt – schmälere Fahrbahn, Tempo 30, Sharrows.
  • Abholbereich Schulgartengasse: durch Verparkung wird der Bereich zu Schulbeginn und Schulende unübersichtlich und es kommt zu Rückstaus in die Kreuzung Zehnergasse – Abholbereich soll erst einige Meter nach dem Schulgebäude beginnen.
  • Busbucht Zehnergasse: Eltern halten dort illegal kurz und lassen ihre Kinder aussteigen – Bewusstseinsbildung durch Schule und Dreieckständer auf der Zehnergasse.
  • Parkplatz vor dem Zebrastreifen: Richtung Innenstadt versperrt ein PKW-Abstellplatz vor der Schule die Sicht zum Gehsteig vor dem Zebrastreifen – Radabstellanlage statt PKW-Parkplatz.
  • Verparkte Raxgasse: Richtung Zehnergasse ist die Raxgasse illegal beidseitig verparkt – temporäres Halte- und Parkverbot auf der Westseite der Raxgasse, Bewusstseinsbildung bei Lehrerinnen und Lehrern umzusteigen.
  • Bring- und Holverkehr: Hoher Anteil von Elterntaxis – Einrichtung von Elternhaltestellen in ca. 300-400 m Entfernung der Schule (ev. Zehnergasse bei Spielplatz beidseitig je 3 Parkplätze).
Wie geht es weiter?

Im nächsten Schritt geht diese Liste an das Verkehrsamt der Stadt Wiener Neustadt. Dieses soll die Vorschläge auf technische und rechtliche Umsetzbarkeit prüfen. Das Ergebnis dieser Bewertung werden wir dann wieder allen Beteiligten zukommen lassen. Darauf aufbauend sollte dann ein Umsetzungsplan gemeinsam entwickelt werden.  

—————————-

Info: Hannes Höller, Radlobby Wiener Neustadt, wn@radlobby.at
Radlobby Wiener Neustadt — http://wn.radlobby.at
Radlobby Niederösterreich — http://noe.radlobby.at
Radlobby Österreich — http://www.radlobby.at

 

Print Friendly, PDF & Email
Wiener Neustadt: Schulwegbefahrungen NÖN & Radlobby
2. Befahrung
Markiert in: