Bericht in TIPS
Julia Karner‘
Tips Redaktion
31.03.2021

 

ST. VALENTIN. Um die Fahrrad-Nutzung als umweltfreundliche Alternative zum Kfz-Verkehr zu fördern, will die Stadt St. Valentin aus dem Budget „Klima- und Umweltschutz, Mobilität“ einen Betrag von 7.500 Euro für das Jahr 2021 an Familien, Einzelpersonen, Vereine und Betriebe auszahlen.


„Die Förderung soll nun bewirken, dass sich der Radfahranteil im Alltags-, Freizeit- und Geschäftsverkehr erhöht und der Wirtschaftssektor ‚Radfahren‘ in St. Valentin gestärkt wird“, freut sich Stadtrat Franz Knöbl (Grüne) über die Freigabe der Mobilitätsförderungen in der letzten Gemeinderatssitzung. Diese Initiative unterstützt die Beschaffungen für den Umstieg zum Radfahren bei einem Ankauf von neuen Kinderfahrradanhängern, Lastenanhängern, Trolleys und Lastenrädern mit oder ohne E-Antrieb. Die Förderhöhe ist nach Art der Anschaffung gestaffelt und beträgt 25 Prozent des Kaufpreises beim Kauf in einem österreichischen Fach- und Handelsgeschäft und erhöht sich nochmals bei einem Kauf in einem Fachhandel in der Region Westwinkel. Die genauen Förderrichtlinien sind auf der Homepage St. Valentin zum Downloaden.

 


Weitere Infos aus Niederösterreich

Monatlicher Radlstammtisch in St. Pölten

Jeden 1. Donnerstag im Monat findet in St. Pölten der Radlobby-Stammtisch statt. Die nächsten Termine: 1. April 2021, 18:30 Uhr Zoom-Link Meeting-ID: 937 6074 9186…

 

 

.

 

St. Valentin unterstützt Radfahren mit Bargeld