Wir suchen Frauen und Männer,
die regionale Radlobby-Gruppen gründen

Sie sind mit den Radverkehrsanlagen in Ihrer Gemeinde/Region unzufrieden?
Sie möchten Verbesserungen anregen/vorschlagen/durchsetzen?
Dann sind Sie bei uns richtig. Gründen Sie eine Radlobby-Gruppe!

Rufen Sie im Radlobby NÖ-Büro an: ( 02622 212 65


Vor der Gründung einer Radlobby-Gruppe

Die Gruppengründer.innen sammeln ihre Ideen, Wünsche und Vorstellungen.
Klärung ob es sich um eine Gemeinde-, Regional-, Bezirks- oder Projektgruppe handelt.

Im Falle einer Projektgruppe:
Beschreibung der Ziele des Projektes, damit es keine Missverständnisse gibt.
Beispiele für Projektgruppen: Rad&Gesundheit, Radtourismus, Rad-Selbsthilfewerkstätten, …


Mindestens 2 Personen gründen eine Radlobby-Gruppe.

Diese Personen müssen Mitglied der Radlobby NÖ sein.
Eine Person ist als Gruppenverantwortliche.r dem Vorstand der Landesorganisation vorzuschlagen.
Der Vorstand bestätigt den.die Gruppenverantwortliche.n.
Gruppenverantwortliche müssen einen Vertrag unterzeichnen, in dem die Aufgaben für die Verantwortung beschrieben und vereinbart werden.
Ein Zeitplan zur Einberufung der Gründungsversammlung wird festgelegt.


Die Gründungsversammlung

Die Gründungsversammlung kann (muss nicht) öffentlich erfolgen – Einladung evtl. auch via Regionalmedien.
Die Einladung erfolgt durch die Gründer.innen der Radlobby-Gruppe.
Es werden die Ziele, die Themen und die Personen der Gruppe vorgestellt.
Ein Vorstandsmitglied der Radlobby NÖ stellt die Radlobby NÖ und Radlobby Österreich vor.
Presseinfo mit Foto.


Aufgabe einer Radlobby Gruppe

  • Ganz wichtig: Mitglieder für die Radlobby werben. Die Gruppe wird stärker, je mehr Mitglieder es gibt.
  • Eine Radlobby-Gruppe kann ihre Themen Schwerpunkte selbst bestimmen.
    Es kann auch sein, dass eine Gruppe hauptsächlich Radausflüge organisiert.
  • Die Gruppe vor Ort macht auch verkehrspolitische Arbeit weitestgehend eigenständig und selbstverantwortlich im Rahmen der Ziele der Radlobby Österreich.
  • Kooperation mit der Gemeinde, mit den Gemeinden in der Region ist ausdrücklich erwünscht.
  • Recherche der Radverkehrssituation im Ort oder in der Region
  • Fachliteratur – wird von der Landesorganisation beigestellt:
    • RVS – Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen.
    • Planungshandbuch Radverkehr.
    • StVO – Straßenverkehrsordnung
    • Fahrradverordnung
    • Viele weitere Unterlagen nach Bedarf.
  • mindestens 1 x im Jahr: Erstellung einer ToDo-Liste mit den Verbesserungsvorschlägen
  • mindestens 1 x im Jahr: Übergabe der ToDo-Liste an die jeweilige Gemeinde und/oder die BH etc.
  • mindestens 1 x im Jahr: Info an die Presse zu den Themen der Gruppe.
  • Kooperation mit der Radlobby Niederösterreich: Infoaustausch
    Teilnahme an der Hauptversammlung der Radlobby NÖ (1x im Jahr)
    und gerne auch an anderen Treffen.

Angebot der Radlobby NÖ an die Gruppe

  • Beratung und Begleitung nach Bedarf.
  • Infomaterial für Aktivitäten: Druck, ggf. Versand, …
    Briefpapier
  • Ein Paket der aktuellsten Ausgabe der Zeitung Drahtesel: zB. 10 – 30 Stück.
  • Verleih oder Anschaffung:
    Infotisch, Rollup, Transparente, Plakate, Beamer, Tischwimpel, Soundanlage …
  • Daten der Radlobby-Gruppen-Logos: für Druck und Internet.
  • Unterstützung bei der Entwicklung von eigenem Infomaterial: Grafik, Druck, …
  • Finanzierung von Veranstaltungen in Absprache, falls es keinen Sponsor gibt.
  • Visitenkarten für Gruppenverantwortliche.
  • Fachliteratur: diverse Unterlagen von Ministerien.
  • Fachbuch-Verleih: „Planungshandbuch Radverkehr“, Meschik.
  • Finanzen für eine Radlobby-Gruppe.
  • Die Radlobby NÖ unterstützt die Gruppe nach Bedarf und finanziellen Möglichkeiten.
  • Kleinausgaben werden von dem.der Gruppenverantwortlichen 2-4x im Jahr abgerechnet – bitte immer Belege sammeln.
  • Größere Ausgaben: immer vorher mit dem Landesvorstand abstimmen.
  • Auf dem Konto der Landesorganisation wird das Gruppenbudget mitverwaltet, falls die Gruppe „eigenes“ Geld erwirtschaftet hat – zB. durch Festln, Spenden, Sponsoren, …
  • Email-Adresse für die Gruppe: gruppenname@radlobby.at
  • Homepage: gruppenname.radlobby.at
    Zugang zum Redaktionssystem noe.radlobby.org
    damit Aktivitäten etc. selbst eingetragen werden können.
  • Zugang zu den internen Kommunikationssystemen: GOOGLE/DRIVE und WIKI.
  • Bei Bedarf:
  • Die Gruppe kann eigenständig auch Bar-Finanzen bis 500,- € verwalten – Jahresbericht an den Landesvorstand im folgenden Jänner.
  • Für alle Gruppenaktivitäten sind Sponsoring-Partner möglich: zB. für Plakate, Folder, …