Situation:
Radstreifen / Mehrzweckstreifen in beide Fahrtrichtungen auf der
Zehnergasse vor und im Bereich der Mittelinsel bei der Kreuzung Dachensteingasse.

Radstreifen / Mehrzweckstreifen in beide Fahrtrichtungen sind zu schmal.
Die Breite der Kfz-Fahrbahn wird nicht (kaum) eingeschränkt.
Kfz überholen knapp und mit hoher Geschwindigkeit.
Auf dem Radstreifen / Mehrzweckstreifen in Fahrtrichtung Bahnhof gibt es Oberflächenschäden und bei Regenwetter bilden sich Pfützen.

Foto:
Verbesserungsvorschlag:
Ausführung der Radstreifen als Mehrzweckstreifen ab 10 m vor der Mittelinsel in beide Fahrtrichtungen.
Verbreiterung beginnt ab 10 m vor der Mittelinsel und endet nach der Mittelinsel. Breite: 1,75 m.
Rote Markierung des Mehrzweckstreifens.Vorteil: Kfz-Fahrbahn wird enger. Kfz müssen auf dem MZS fahren.Vorteil: Wenn ein.e Radfahrer.in fährt, gilt das Überholverbot, da Radfahrende auf dem MZS Vorrang haben.
Knappes Überholen wird dadurch nicht mehr möglich.Oberflächensanierung des MZS und der Radfahrerüberfahrt im Bereich der Mittelinsel und der Kreuzung Dachensteingasse.
Fotos:
Verantwortlich:
Es ist eine Gemeindestraße. Zuständig ist daher die Stadt Wiener Neustadt · Verkehrsamt
Geschäftsbereich 4/3
02622 / 373-415, 416 oder 417, verkehr@wiener-neustadt.at
Politisch verantwortlich
Rad-Gemeinderat Ing. Robert Pfisterer robert.pfisterer@gmx.net
Zuständige Personen im Stadtsenat:
Baustadtrat DI Franz Dinhobl franz.dinhobl@gmx.at
Verkehrsstadtrat Martin Weber MSc martin.weber@spwn.at
Bearbeitungsverlauf
Text … Text …
Eintragung Besprochen mit …
Mail an …
Zusage der
Verbesserung
durch …
am …
Problem
beseitigt
am …
15.2.2018
Karl Zauner
Noch nicht
weitergegeben
offen JA
#NEIN#

.

Print Friendly, PDF & Email
Wiener Neustadt – Zehnergasse / Dachensteingasse
Mehrzweckstreifen