Die Radlobby Wolkersdorf organisierte mit Unterstützung der Stadtgemeinde am 30.3.2019 den 5. Radlobby-Radbazar am Hauptplatz in Wolkersdorf.

Am Samstag, den 30. März 2019, fand auf dem Wolkersdorfer Rathausplatz zum fünften Mal der beliebte Radbazar der Radlobby Wolkersdorf statt. Bei strahlendem Frühlingswetter standen insgesamt 109 Artikel – vom E-Bike zum Kinderanhänger – zum Verkauf, von denen 60 im Lauf des Vormittags den Besitzer wechselten. Vor allem Kinderfahrräder waren sehr gefragt, findet der Radbazar doch gleichzeitig mit dem SOMA-Kinderflohmarkt in Wolkersdorf statt.

Der Gesamtumsatz betrug 4.155,– Euro. 10 % davon behält die Radlobby Wolkersdorf als Provision zurück, um die Ausgaben des Radbazars zu bestreiten. Von dem, was übrig bleibt, wird die Radlobby wieder Laufräder anschaffen, die heuer dem Kindergarten Obersdorf zugute kommen sollen. Die OrganisatorInnen und HelferInnen des Radbazars arbeiten alle ehrenamtlich. Die Organisation lag auch in diesem Jahr in Händen von Johannes Flandorfer aus Wolkersdorf.

Die Radlobby Wolkersdorf freut sich, dass wieder viele Fahrräder neue BesitzerInnen gefunden haben. Sie dankt allen, die mitgewirkt haben, und insbesondere der Stadtgemeinde Wolkersdorf für ihre Unterstützung.

So funktioniert der Radbazar

AnbieterInnen von Rädern oder Radzubehör bringen ihre Artikel am Tag des Radbazars in der Früh und nennen den Preis, den sie erzielen möchten. Sie können auch einen zweiten niedrigeren Preis angeben. Ist das Rad eine Stunde vor Ende des Bazars noch nicht verkauft, verhandelt die Radlobby mit Interessenten innerhalb der Bandbreite der beiden Preise. Die Anbieter müssen nur die Räder bringen, sie müssen nicht verhandeln und haben keinen weiteren Zeitaufwand, als sich dann am Ende der Veranstaltung den Erlös abzuholen. AnbieterInnen und KäuferInnen aus dem ganzen Bezirk beweisen, dass dieses System sehr gut angenommen wird.

Online-Anmeldung verkürzt Abgabe

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr gab es für AnbieterInnen auch heuer wieder die Möglichkeit, Räder schon vorher online anzumelden – was die Abwicklung am Tag des Radbazars für alle Beteiligten erheblich beschleunigt. Fast die Hälfte aller AnbieterInnen hat von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
erfolgreicher Radbazar
Markiert in: