Vor drei Jahren hat die Radlobby Krems damit begonnen, auf fehlende Lückenschlüsse und gefährliche Querungen im Radwegenetz im Bereich Krems Süd aufmerksam zu machen (Projekthistorie Teil 1, Teil 2). In weiterer Folge fand eine Reihe von sehr konstruktiven Gesprächen mit politischen Vertretern aus Krems, Furth und Mautern statt, mit dem Ziel ein, die Gemeindegrenzen überschreitendes Netz an direkten und sicheren Radrouten zu entwerfen. Diese Arbeit trägt nun erste Früchte.

 

Mit der Firma Verracon wurde ein renommiertes, auf Fahrradinfrastruktur spezialisiertes Verkehrsplanungsunternehmen damit beauftragt, einen Masterplan zur Optimierung der Radrouten in der Region Krems Süd – Furth – Mautern zu erstellen. Die Hauptprojekte dabei sind, soviel kann vorweggenommen werden, eine Rad- und Fußwegverbindung über die Donau entlang der Eisenbahnbrücke, eine Rad- und Fußwegunterführung beim Kreisverkehr „ Palter Becher„ und ein Radweg von der Kaserne Mautern zum Bahnhof Palt. Der Masterplan wird auf die Förderrichtlinien des Landes NÖ abgestimmt sein und könnte, wenn alle Zahnräder ineinandergreifen, Grundlage für ein „ Leuchtturmprojekt „ mit landesweiter Ausstrahlung werden…..

 

Print Friendly, PDF & Email
Neuigkeiten aus Krems Süd
Markiert in: