Ob Waldbrände in Australien oder sommerliche Temperaturen im Dezember.
Die Klimakrise ist nicht nur in aller Munde, sie ist längst Realität. Und doch steht man als einzelner den Klimakonferenzen, Waldbränden und Werbungen für teure E-Autos ohnmächtig gegenüber.

  • Welche Verantwortung trägt man selbst?
  • Kann man als einzelner überhaupt etwas ändern? und wenn nicht …
  • Was kann Wiener Neustadt als Gemeinde tun?

Um diese Fragen zu besprechen, diskutieren am
Mittwoch 8. Jänner 2020, ab 18:30h

Fridays For Future Wiener Neustadt
Florian Klengl, von den
gemeinsam mit Hannes Höller vom Klimabündnis WN/Radlobby

im Naturfreundeheim Wiener Neustadt.

Im Anschluss an die Debatte gibt es bei kühlen Drinks noch die Chancen für einen persönlichen Austausch.

 

Print Friendly, PDF & Email
Mi. 8. Jänner
Naturfreunden Wiener Neustadt laden zum Gespräch
Wege aus der Klimakrise